Entstehung von ApM - ApM Aktivpflegedienst behinderter Menschen GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Menschenwürdige Pflege - aber ja!

Anfang 2001 erlitt ich durch einen Fahrradunfall eine C4/C5-Querschnittverletzung meiner Halswirbelsäule. Seit dieser Zeit bin ich querschnittgelähmt und kann meine Beine nicht und meine Arme fast überhaupt nicht bewegen..

Mein Leben vor dem Unfall war damit vorbei.
Was waren für mich die einschneidendsten Erlebnisse seit diesem Unfall?
Welche Ängste musste ich bewältigen?
Wie habe ich weiter leben können?

Während meines zehnmonatigen Krankenhausaufenthaltes waren zwei Ängste am schlimmsten:

Ich hatte zunächst berechtigte Todesangst: Direkt nach dem Unfall und der Operation wäre ich durch einen MRSA-Infekt der Lunge fast gestorben (ich wurde deshalb über drei Wochen in ein künstliches Koma versetzt). Fast alle meine Ärzte hatten mich aufgegeben. Nachdem ich diesen Infekt dann doch überwinden konnte und dem Tod quasi "von der Schippe gesprungen bin", hatte ich entsetzliche Alpträume, die ich nicht mehr von der Wirklichkeit unterscheiden konnte. Nur langsam bin ich wieder mit der realen Welt klar gekommen. Die reale Welt war für mich aber vorerst etwa 10 Monate lang das Krankenhaus.

Im Krankenhaus wurde ich umfassend betreut. Es wurde auch versucht, mich auf mein neues Leben vorzubereiten. Das war jedoch keine leichte Aufgabe für mich. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie mein Leben künftig aussehen sollte.
Daher rührte meine zweite schlimme Angst: Gerade in der Zeit der bevorstehenden Entlassung aus dem Krankenhaus habe ich mich immer wieder gefragt, wie es weiter gehen wird.
 
So sind wir zu erreichen 
Telefon: 089 - 62 000 171  
Telefax: 089 - 62 000 172   
E-Mail: info@pflege-apm.de   
verantwortliche Pflegefachkraft: Patrick Maier   
Qualitätsmanagementbeauftragte: Andrea Maier
Alles, was vor dem Unfall selbstverständlich gewesen war, war jetzt nicht mehr so ohne weiteres möglich, vielleicht sogar unmöglich.

Viele Fragen haben mich gequält. Meine Frau hat eine neue, behindertengerechte Wohnung für uns gefunden und umbauen lassen, logischerweise ohne mich. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie mein neues Zuhause aussieht und wie ich darin leben kann. 

Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wie meine Pflege zu organisieren ist, im Krankenhaus war das wenigstens gewährleistet. Ich hatte Angst davor, dass uns das Geld zum Leben nicht mehr reicht. Mir war absolut nicht klar, wie mein Tagesablauf aussehen würde. Ich hatte Angst vor der Frage, ob meine Partnerin bei mir bleibt und ob es noch so etwas wie Sexualität gibt.

Aber auch solche Punkte wie: - halten meine Freunde noch zu mir; traue ich mich überhaupt noch, die Wohnung zu verlassen, wo mich doch sicher alle Leute anstarren; was kann ich überhaupt noch in meiner Freizeit tun - haben mir viele schlaflose Nächte bereitet.

Ich habe mir diese Fragen beantworten können. Mein altes Leben wurde durch den Unfall beendet, aber ich habe mir ein neues Leben nach dem Unfall aufbauen können. Es ist ein gutes Leben.

Heute habe ich wieder die Kraft gewonnen, auch anderen helfen zu können. Das ist für mich zu einem wichtigen Anliegen geworden. Aus diesem Grund habe ich einen Pflegedienst gegründet. Ich möchte versuchen, Menschen zu helfen, die sich in einer vermeintlich ausweglosen Situation befinden, so wie ich vor einigen Jahren. Mein Wissen über die Situation querschnittgelähmter Menschen und meine guten organisatorischen Fähigkeiten (das ist schließlich mein eigentlicher Beruf) werde ich hier so wirksam wie möglich einsetzen.

Natürlich weiß ich, dass die Kostensituation im Gesundheitswesen sehr schwierig und deshalb die Aufgabe, die ich mir gestellt habe, alles andere als einfach ist. Doch wie viele andere schwierige Aufgaben, die ich bisher bereits bewältigt habe, werde ich auch vor dieser Aufgabe auf keinen Fall zu­rückweichen. Denn ich will unbedingt erreichen, dass auch andere sagen können: "Und das Leben geht doch weiter und ist lebenswert!"
 
Henrik Schmidt
Gründer der ApM Aktivpflegedienst behinderter Menschen GmbH


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü